Sehenswürdigkeiten Hummelsaal-Kloster Sießen

Sehenswürdigkeiten

Das Kloster Sießen ist ein 1260 gegründetes Kloster der Dominikanerinnen. Es wurde 1519 erbaut und sämtliche Klostergebäude wurden zwischen 1716 und 1722 renoviert und im Stil des Barock überformt. .

Nur wenigen ist bekannt, dass die weltweit berühmten Hummel-Figuren auf Zeichnungen einer Franziskanerin von Sießen zurückgehen.

Sr. Innocentia wurde 1909 in Massing, Niederbayern, als Berta Hummel geboren. Nach ihrem Kunststudium in München trat sie 1931 in das Kloster der Franziskanerinnen von Sießen ein, wo sie bis zu ihrem frühen Tod 1946 lebte und wirkte. Neben der bekannten Sr. Innocentia Hummel mit ihren vielfältigen Kinderdarstellungen gibt es auch eine unbekannte Seite der Künstlerin mit Aquarellen, Porträts, einem Kreuzweg und religiöser Kunst. Speziell die Werke aus ihrer Klosterzeit sind in einer Dauerausstellung im Hummelsaal im Kloster Sießen zu besichtigen. Der Eintritt ist frei.


Kloster Sießen
Kloster Sießen 1
88348 Bad Saulgau
Deutschland

http://www.klostersiessen.de/

Fahrplanauskunft

Kloster Sießen 1, 88348 Bad Saulgau